BetreuungsgruppeBetreuungsgruppe

Der einsatztaktische Wert des Einsatzzuges ist die Versorgung von bis zu 25 Verletzten (Triageverteilung nach Konsensuskonferenz) oder die Betreuung von bis zu 250 unverletzten Personen bis zu 24 Stunden in ortsfester Unterkunft. Der Einsatzzug bildet die Grundeinheit für überörtlich einsetzbare Verbände. Er kann organisationsübergreifend und bei Bedarf auch behördenübergreifend gebildet werden.

Der Einsatzzug Sanität und Betreuung besteht aus dem Zugtrupp, zwei Sanitätsgruppen und der Betreuungsgruppe. Zusätzlich stehen die Ergänzungseinheiten Patiententransportstaffel, PSNV-Staffel, Technik und Logistik sowie Verpflegung zur Verfügung.

Die Bereitschaft Neuenhaus wirkt in der 2. Sanitätsgruppe sowie der Patiententransportstaffel mit.

Die Gruppen und Ergänzungseinheiten des Einsatzzuges Sanität und Betreuung

Betreuungsgruppe

Die Betreuungsgruppe betreut und registriert hilfsbedürftige Menschen. Sie besteht aus:

1 Gruppenführer

8 Helfer*innen mit der Fachdienstausbildung Betreuungsdienst

1 Gerätewagen Betreuung

1 Mannschaftstransportwagen

Die Betreuungsgruppe nimmt Betreuungsaufgaben im Zugeinsatz sowie in größeren Verbänden (BHP und BTP) wahr. Ihr obliegen die Aufgaben der Unterkunft und der Betreuung Betroffener sowie der Registrierung. Sie führt Unterkunftsmaterial für Betroffene sowie für die eigenen eingesetzten Kräfte des Zuges mit.